Icon Icon Icon Icon Icon Icon

Kontakt & Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Mo Ruhetag

Di Ruhetag

Mi 11 - 22 Uhr

Do 11 - 22 Uhr

Fr 11 - 22 Uhr

Sa 11 - 22 Uhr

So 11 - 22 Uhr

Küche 11 - 21 Uhr

Kontakt

T: +43-7748-50-17-31
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anfahrt

A-5143 Feldkirchen bei Mattighofen, Gstaig 1

Logo Kirche

Reservierungen

Tischreservierungen

Ausschliesslich telefonisch
von (Di - So) 11 - 20 Uhr!


Zur Speisekarte

Ein Juwel der Gastlichkeit

Ein Juwel der Gastlichkeit

Innviertler Wirtshauskultur mit modernen Akzenten

Genießen und gemütlich beisammen sein. Das hat im Gasthaus Maria vom Guten Rat eine lange Tradition. Seit über 250 Jahren verwöhnen Wirtinnen und Wirte ihre Besucher mit kulinarischen Köstlichkeiten.

Das auf einer Anhöhe gelegene Landgasthaus wurde vom Wiener Architekten Hermann Czech mit viel Feingefühl virtuos restauriert. Ursprüngliches blieb ursprünglich, das Ambiente im Inneren mit seiner markanten Raum- und Farbgestaltung wirkt einladend und gemütlich. Modernste funktionelle Standards sind eine Selbstverständlichkeit. Der großzügige Gastgarten mit einem typischen Innviertler Salettl, das man auch beheizen kann, lädt ein zum Verweilen an schönen Tagen und lauen Sommerabenden – vor allem, wenn von der Barbecue-Station nebenan feine, verführerische Düfte die Nase umspielen, denen man einfach nicht widerstehen kann.

Die Kirche war der Ursprung

Die Kirche war der Ursprung

Wallfahrten brachten die ersten Gäste nach Gstaig

Das Gasthaus blickt auf eine über 250-jährige Geschichte zurück. Den Namen erhielt es durch die Wallfahrtskirche „Maria vom Guten Rat“. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Gstaig im Jahr 1164 in Verbindung mit einem „Dominus Wernherr von Stayge“ vom Stift Michaelbeuern. Die Kirche – den beiden Heiligen Petrus und Paulus gewidmet – galt als sehr arm. Erst als 1758 die Braumeistereien von Perwang, Maria Hochthurner, der Kirche von Gstaig eine Nachbildung des Gnadenbildes von Genazzano bei Rom schenkte, kamen Wallfahrten auf. Viele Opfergaben ermöglichten Ausbau und Verschönerungen.

1887 brannte das Gasthaus fast zur Gänze nieder. Seither hatte es mehrmals den Besitzer gewechselt. Nach dem Tod der legendären Wirtin „Rosi“ erwarb Herr Hans Michel Piëch das Gasthaus in Gstaig. Architektonische Neugestaltung und Stil der Kirche verbinden in beiden Fällen eine „Tradition mit neuer Inspiration“.

Spielplatz

Spiel und Spaß für Ihre Kleinen

Damit Ihre Kinder nach dem Essen nicht die Langeweile packt, während Sie noch die Köstlichkeiten zum Beispiel aus unserer BBQ Station genießen, erwartet Sie ein attraktiver Spielplatz, mit Schaukel, Rutsche und Co.

Vom Gastgarten haben Sie Ihre Kids immer im Blick und können somit ganz entspannt bei uns im Gstaig verweilen.

„Der Herd ist die Seele des Hauses.“

Den Gästen soll es richtig schmecken

Beim Essen geht es ums Genießen. Und Genießen verlangt Wissen zu Lebensmitteln, Aufbewahrung und zur Zubereitung. Wir kochen mit regionalen Qualitätsprodukten, die wir sorgfältig auswählen, ideenreich zubereiten und mit herzlicher Gastfreundschaft servieren. Gerne lassen wir uns auch inspirieren und schauen über den Tellerrand hinaus, wenn wir etwas Neues entdecken. Damit es unseren Gästen richtig schmeckt.

Küchenchef

Das Nahrungsmittel verdient Respekt, weil es ein "Lebens-Mittel" ist.

Jedes Essen, das serviert wird, hat eine eigene Vorgeschichte. Renato Zubic und sein Team arbeiten nur mit Bauern, Fischzüchtern, Metzgern und Gärtnern aus der Region zusammen, die verlässlich Qualitätsprodukte liefern. Mit viel Erfahrung und Geduld werden die Lebensmittel für den letzten Akt vorbereitet. Dann wird mit Ideenreichtum und Begeisterung gekocht.

Tagen und Feiern

Der Erfolg Ihres Events ist uns wichtig. Kontaktieren Sie uns, damit wir gemeinsam Ihr Wunschpaket schnüren.

Gaststube

Gerne verweilt man hier etwas länger, weil es so gemütlich ist. Traditionelle Wirtshauskultur vereint sich wohltuend mit modernen Akzenten unserer Zeit. Es wird geplaudert, es wird gelacht, am Nebentisch werden Wiener Schnitzel und Salate serviert, da ein frisches Bier und dort ein Glas edlen Weines – kurzum: gelebte Innviertler Tradition.

Kapazität: bis 40 Personen

Jägerstube

Ein stilvolles Refugium für kleinere Gruppen, die es bevorzugen, abseits des Gasthausbetriebes gerne unter sich zu sein. Die Jägerstube im ersten Obergeschoß ist ideal für Taufen, Firmungsfeiern, Geburtstagsfeiern, Familientreffen, Pilgereinkehr oder anderen privaten Anlässen in einem etwas kleineren Rahmen.

Kapazität: bis 60 Personen

Festsaal

Ein Highlight für Events jeder Art. Der Festsaal eignet sich perfekt für Feiern (Vereine, Firmen, Bälle, Hochzeiten etc.), kulturelle Veranstaltungen (Musikabende, Theater, Lesungen) sowie für Seminare und Tagungen. Hausinterne Veranstaltungen wie der Handwerker Kirchtag werden hier ebenso abgehalten.

Kapazität: bis 80 Personen

Gastgarten

Das tut richtig gut. Die ersten Sonnenstrahlen des Frühlings im großzügigen Gastgarten genießen oder an lauen Sommerabenden mit Freunden gesellig beisammen sein. Gemütlich und launig ist es auch in dem großzügigen, beheizbaren Salettl. Ideal für Familien, denn der Kinderspielplatz ist ganz nah.

Kapazität: bis 60 Personen
Draußen feiern

Draussen feiern

Hingehen und verzaubern lassen. Private Gartenfeste oder einfach im Moment verweilen – der lauschige Gastgarten ist ein absoluter Hit.

Business & Privat

Bälle

Bälle

Frühschoppen

Frühschoppen

Kirchtage

Kirchtage